Link verschicken   Drucken
 

Fragen zu Förderprogrammen und Hilfsangeboten

Erste Programme und Hilfsangebote des Bundes und des Landes Hessen sind bereits angelaufen, um die wirtschaftlichen Auswirkungen durch Corona für die Unternehmen zumindest zu mildern.

 

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat dazu auf seiner Homepage eine eigene Seite angelegt:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/coronahilfen-fuer-unternehmen/fragen-und-antworten-rund-um-wirtschaftliche-auswirkungen-durch-corona

Die Seite ist eine wirklich gute Anlaufstelle, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

 

Eine Quelle, die versucht bei der Vielzahl an Unterstützungsprogrammen den Überblick zu behalten, ist die Wirtschaftsredaktion der Hessenschau. Man darf vermuten, dass dort ausgewiesene Fachleute sitzen und den Markt an Förderprogrammen gut im Auge behalten. Das sollte jedenfalls der Anspruch sein.

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/links-zu-hilfsangeboten-fuer-unternehmer-und-selbstaendige,corona-service-links-wirtschaft-und-arbeit-100.html

 

Weiterhin hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in seiner Förderdatenbank für Bund, Länder und EU Corona-spezifische Hilfen gelistet. Zum Zeitpunkt dieses Beitrags 127.

https://www.foerderdatenbank.de/SiteGlobals/FDB/Forms/Suche/Expertensuche_Formular.html?submit=Suchen&filterCategories=FundingOrganisation&filterCategories=FundingProgram&cl2Processes_Foerderbereich=corona

 

Außerdem kann man sich über die Hilfsangebote des Landes und des Bundes bei der Hessischen Wirtschafts- und Infrastrukturbank unter der Tel. 0611 774-7333 informieren.

 

Auch für die Stadtverwaltung ist es grundsätzlich nicht einfach, bei der Fülle an Informationen und Neuigkeiten bei den Hilfsangeboten den Überblick zu behalten. Was wir aber in jedem Fall anbieten können ist, dass wir Ihre Fragen an zuständige Stellen und Fachbereiche beim Landkreis, beim Land Hessen oder auch beim Bund mit der Bitte um Beantwortung weitergeben. Das betrifft auch Fragen zu Förderprogrammen. Wobei sich hier die meisten Antworten sicher direkt aus einer Förderrichtlinie ergeben sollten.

 

Bleiben Fragen, können Sie sich gerne von Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 Uhr an das Vorzimmer des Bürgermeisters wenden, Telefon 06722 / 408-51. Wir werden dann versuchen, Ihre Fragen zu klären. Was aber natürlich in dieser Phase der großen Ungewissheiten vielleicht nicht immer erschöpfend und zeitnah passieren wird. Dafür bitten wir schon an dieser Stelle um Verständnis.

 

Rüdesheim am Rhein, den 24.03.2020

Aktualisierung am 31.03.2020