Link verschicken   Drucken
 

Fragebogen des Rheingau-Taunus-Kreises zur vorhandenen Angebotsstruktur technischer Beratung/ digitaler Unterstützung

Die Digitalisierung ist ein Megatrend, der sich mittlerweile durch alle Bereiche des Lebens (privat und öffentlich) zieht. Sie darf allerdings kein Selbstzweck sein, sondern muss der Allgemeinheit und dem Einzelnen dienen. Der Mensch steht im Mittelpunkt.

 

Mit großer Macht stürmt die Digitalisierung auf ältere Menschen ein. Brauche ich eigentlich Internet? Was ist WhatsApp? Kann ich E-Mailen? Wie geht Onlinebanking? Was ist Skypen? Das sorgt für Verunsicherung und löst Ängste aus, gleichzeitig sind damit auch viele Chancen verbunden.

 

Unberührt davon bleiben nur die wenigsten, ob man das gut findet oder nicht: Digitale Kompetenz gehört zur Daseinsfürsorge. Digitales Mitmachen schafft neue Möglichkeiten der persönlichen und sozialen Teilhabe - vor allem im ländlichen Raum.

 

Die Fragen bleiben: „Werden Alle, insbesondere die älteren Menschen, bei dieser Entwicklung mitgenommen? Welche Angebote gibt es dazu im Rheingau-Taunus-Kreis? An wen kann man sich mit Fragen oder Problemen wenden?"

 

Mit dem Fragebogen zur Technikbegleitung versucht der Rheingau-Taunus-Kreis (RTK) Transparenz und eine Übersicht über bestehende Angebote und Planungen zu schaffen. Aus diesem Grund bittet der RTK darum, den unten stehenden Fragebogen ausgefüllt an ihn zurückzusenden. Fragebögen können jederzeit auch per Post oder per Mail beim RTK angefordert werden. Der Rücklauf der Fragebögen wird ausgewertet, öffentlich gemacht und soll Grundlage für weitere Handlungsschritte sein.

 

PDF-Download Download: Fragebogen des Rheingau-Taunus-Kreises zur Technikbegleitung

 

 

Kontakt zum Rheingau-Taunus-Kreis: 

Rheingau-Taunus-Kreis
FD II.1 Frau Jörg-Pieper
Heimbacher Str. 6
65307 Bad Schwalbach
Oder per Mail: